Thailändisch Übersetzung | Thailändisch Übersetzer | Thailändisch Übersetzungsbüro | Deutsch-Thailändisch | Thailändisch-Deutsch

Thailändisch-Übersetzungen von spezialisierten Thailändisch-Übersetzern (Muttersprachlern)

Unsere Qualität – Ihre Sicherheit

Vom Auftragseingang bis zur Lieferung – unser Übersetzungsbüro arbeitet mit einer unternehmenseigenen Projektmanagementsoftware, die an die Normen ISO 9002 und DIN 2345 sowie an die Norm der europäischen Branchenorganisation EUTAC angelehnt ist. Hinsichtlich Vollständigkeit und formaler Gestaltung werden alle Übersetzungen konform mit der Europäischen Norm EN 15038 angefertigt.

Unsere Thailändisch-Fachübersetzer übertragen alle Inhalte ohne Sinnverlust in die jeweilige Sprache. Zusätzlich stimmen sie die Übersetzungen exakt auf die entsprechende Zielgruppe ab, wobei Stil und tonale Färbung des Ausgangstextes erhalten bleiben.

Der Einsatz modernster Technik erlaubt zudem die Wiederverwendbarkeit bereits überprüfter Sätze sowie die Kontrolle der einheitlichen Übersetzung Ihrer Fachterminologie. Dadurch erhalten Ihre Thailändisch-Übersetzungen einen gleichbleibenden Sprachstil. Ihre Terminologievorgaben, Anmerkungen und Korrekturen werden von uns in Datenbanken erfasst und bei allen Arbeiten berücksichtigt.

Unsere Fachgebiete: EDV, Wirtschaft, Recht, IT, Bankwesen, Bauwesen, Architektur, Chemie, Biochemie, Medizin, Pharmazie, Marketing, Kommunikation, Werbung. Qualitätssicherung inklusive.

ConText®
Hindenburgstraße 10
55118 Mainz

Telefon: 06131 55 434-0
Telefax: 06131 55 434-20

Die thailändische Sprache – Besonderheiten und Verbreitung

Die thailändische Sprache gehört zu den Kam-Tai-Sprachen. Im Gegensatz zu den meisten europäischen Sprachen ist Thai, wie auch die Sprachen der Nachbarländer (außer dem Khmer), eine so genannte Tonsprache: Die meist einsilbigen Wörter erlangen durch Aussprache in unterschiedlichen Tonhöhen und Tonverläufen gänzlich unterschiedliche Bedeutungen. Thai wird mit einem eigenen Alphabet geschrieben.

Die jahrhundertelange hierarchische Struktur der Gesellschaft hat sich auch auf die thailändische Sprache übertragen. Es gibt mindestens fünf Stufen:

die gewöhnliche Umgangssprache ohne Höflichkeitspartikel, die meist zwischen Familienmitgliedern und engen Freunden verwendet wird, die gehobene Sprache mit Höflichkeitspartikeln und teilweise anderem Vokabular, die Amtssprache, die in öffentliche Verlautbarungen und Nachrichten zu hören ist, die Hofsprache für alle die königliche Familie betreffenden Angelegenheiten, mit sehr vielen speziellen Höflichkeitspartikeln und anderem Vokabular, meist aus dem Khmer, aber auch aus dem Pali, die Mönchssprache mit eigenen Höflichkeitspartikeln und Vokabular, die in Bezug auf den Buddhismus verwendet wird und sehr durch Pali und Sanskrit beeinflusst ist.

Thai kennt verschiedene Dialekte, d. h. in weiten Teilen des Landes wird im täglichen Umgang nicht die Standard-Sprache gesprochen. Besonders auffällig ist das im Nordosten (Isaan), wo es ein Dialektkontinuum, d. h. einen Übergang zwischen Thai und Laotisch, gibt.