Tschechisch Übersetzung | Tschechisch Übersetzer | Tschechisch Übersetzungsbüro | Deutsch-Tschechisch | Tschechisch-Deutsch

Tschechisch-Übersetzungen von spezialisierten Tschechisch-Übersetzern (Muttersprachlern)

Unsere Qualität – Ihre Sicherheit

Vom Auftragseingang bis zur Lieferung – unser Übersetzungsbüro arbeitet mit einer unternehmenseigenen Projektmanagementsoftware, die an die Normen ISO 9002 und DIN 2345 sowie an die Norm der europäischen Branchenorganisation EUATC angelehnt ist. Hinsichtlich Vollständigkeit und formaler Gestaltung werden alle Übersetzungen konform mit der Europäischen Norm EN 15038 angefertigt.

Unsere Tschechisch-Fachübersetzer übertragen alle Inhalte ohne Sinnverlust in die jeweilige Sprache. Zusätzlich stimmen sie die Übersetzungen exakt auf die entsprechende Zielgruppe ab, wobei Stil und tonale Färbung des Ausgangstextes erhalten bleiben.

Der Einsatz modernster Technik erlaubt zudem die Wiederverwendbarkeit bereits überprüfter Sätze sowie die Kontrolle der einheitlichen Übersetzung Ihrer Fachterminologie. Dadurch erhalten Ihre Tschechisch-Übersetzungen einen gleichbleibenden Sprachstil. Ihre Terminologievorgaben, Anmerkungen und Korrekturen werden von uns in Datenbanken erfasst und bei allen Arbeiten berücksichtigt.

Unsere Fachgebiete: EDV, Wirtschaft, Recht, IT, Bankwesen, Bauwesen, Architektur, Chemie, Biochemie, Medizin, Pharmazie, Marketing, Kommunikation, Werbung. Qualitätssicherung inklusive.

ConText®
Hindenburgstraße 10
55118 Mainz

Telefon: 06131 55 434-0
Telefax: 06131 55 434-20
E-Mail: welcome(at)context-friends.de

Die tschechische Sprache – Besonderheiten und Verbreitung

Tschechisch ist eine Sprache aus dem westslawischen Zweig der indogermanischen Sprachfamilie. Es wird von ca. 12 Millionen Menschen als Muttersprache gesprochen, von denen ca. 10 Millionen in Tschechien leben, wo es Amtssprache ist. Seit 1. Mai 2004 ist Tschechisch auch eine Amtssprache der EU.

Tschechisch und Slowakisch sind gegenseitig gut verständlich. Schriftlich sind die beiden Sprachen am einfachsten durch Buchstaben Å™, Ä› und ů unterscheidbar, die es nur im Tschechischen gibt. Hingegen gibt es im Slowakischen die Buchstaben ä, ô, ľ und Å•, die es im Tschechischen nicht gibt.

Die Umgangssprache in Tschechien hebt sich von der Schriftsprache ab. Es handelt sich dabei nicht um einen örtlichen Dialekt, sondern um die gesprochene Sprache, die vor allem in Böhmen verbreitet ist. Für diese Umgangssprache gibt es fast keine schriftlichen Grundlagen.

Die mährische Sprache (Mährisch) ist der Sammelbegriff für die im östlichen Teil der Tschechischen Republik (Tschechien) gesprochenen Dialekte des Tschechischen. Bemerkenswert ist hier unter anderem die Brünner Umgangssprache, welche in ihrer Reinform im Westteil des Landes nicht verstanden wird.